Anwalt für Wettbewerbsrecht

Anwalt für Wettbewerbsrecht in Berlin / Anwalt für Wettbewerbsrecht in Hamburg.

Als Rechtsanwälte für Wettbewerbsrecht sind wir auf alle rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Werbung und Wettbewerb zwischen Unternehmen spezialisiert.

Das Wettbewerbsrecht stellt eine Spezialmaterie dar, welche nur durch einen auf das Wettbewerbsrecht spezialisierten Rechtsanwalt sicher beherrscht werden kann. Hierbei ist es für eine verlässliche und kompetente Beratung und Vertretung unabdingbar, die Entwicklungen innerhalb der Gesetzgebung und Rechtsprechung stets im Auge zu behalten.

Anwalt für Wettbewerbsrecht – Bundesweite Vertretung durch Rechtsanwalt David Geßner, LL.M. und Team

Rechtsanwalt David Geßner, LL.M. verfügt als Fachanwalt im Gewerblichen Rechtsschutz über umfangreiche Erfahrung:

Als Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz arbeite ich spezialisiert im Bereich des Wettbewerbsrechts. Um eine qualitativ hochwertige Beratung meiner Mandanten zu gewährleisten, besuche ich regelmäßig Fortbildungen. Zu meinen Mandanten zählen unter anderem Unternehmen und Freiberufler aus dem Bereich Gesundheit (Ärzte, Apotheker, Pharmaunternehmen) sowie Unternehmen aus der Lebensmittelbranche (Lebensmittelhersteller und Händler), Onlinehändler, aber auch weitere Unternehmen aus dem Wirtschaftssektor. Als Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht verfüge ich über umfangreiche Erfahrung im Umgang mit wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen, insbesondere mit Abmahnungen der Wettbewerbszentrale.

Unsere Leistungen im Wettbewerbsrecht

  • Umfassende Beratung zu allen Fragen des Wettbewerbsrechts und zu einem wettbewerbskonformen Verhalten im geschäftlichen Verkehr
  • Prüfung und Gestaltung von Verträgen (z.B. Lizenzverträge, Sponsoringverträge) sowie Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
  • Fortlaufende Begleitung und rechtliche Beratung bei Marketing- und Werbekampagnen sowie Überprüfung von Werbeanzeigen zur Vermeidung von Wettbewerbsverstößen durch irreführende Werbung
  • Dauerhafte Überprüfung und Überwachung des Marktverhaltens von Mitbewerbern zur Vermeidung von Wettbewerbsnachteilen durch unlautere Werbung von Konkurrenten
  • Vorgehen gegen rufschädigende Äußerungen durch Mitbewerber
  • Umfassende Überprüfung Ihres Internetauftritts und sämtlicher Werbematerialien
  • Rechtsicherere und wettbewerbskonforme Gestaltung Ihres Unternehmensauftritts
  • Außergerichtliche Vertretung bei Abmahnungen wegen Wettbewerbsverstößen (aktiv und passiv), insbesondere bei Abmahnungen der Wettbewerbszentrale und des IDO Interessenverbandes
  • Gerichtliche Vertretung bei wettbewerbsrechtlichen Auseinandersetzungen (einstweiliges Verfügungsverfahren, Klageverfahren)
  • Erstellung und Einreichung von Schutzschriften bei drohender einstweiliger Verfügung
  • Erstellung von Abschlusserklärungen und modifizierten Unterlassungserklärungen zur Vermeidung eines Klageverfahrens
  • Vertretung vor Einigungsstellen und Führen von Vergleichsverhandlungen im Wettbewerbsrecht
Sie wurden wegen einer vermeintlichen Wettbewerbsrechtsverletzung abgemahnt. Nutzen Sie unser Formular!

Was ist das Wettbewerbsrecht?

Das Wettbewerbsrecht bezweckt die Sicherstellung eines unverfälschten Wettbewerbs. Es soll dem Schutz der Mitbewerber, Verbraucher und sonstigen Marktteilnehmer vor unlauteren Handlungen und Geschäftspraktiken dienen. Vor einiger Zeit wurde das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken erlassen, welches Änderungen des Wettbewerbsrechts mit sich bringt. Die gesetzliche Grundlage im deutschen Recht bildet neben dem Kartellrecht (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen) das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), welches in den letzten Jahren mehrfach überarbeitet wurde. Darüber hinaus finden sich im deutschen Recht Spezialgesetze wie z.B. das Telemediengesetz (TMG) oder die Heilmittelwerbeordnung (HWG).

Fallstricke im Wettbewerbsrecht

Durch die Komplexität des Wettbewerbsrechts ist es für den Laien nicht ohne weiteres ersichtlich, wann eine Handlung einen Wettbewerbsverstoß darstellt. Gerade im Bereich der Werbung kommt es immer wieder zu Wettbewerbsverstößen durch irreführende Bewerbung eines Produkts oder einer Dienstleistung. Fallen lauern aber auch im Bereich des Außenauftritts von Unternehmen, etwa auf Webseiten und in Onlineshops. So werden tagtäglich Abmahnungen an Mitbewerber versendet, welche fehlerhafte AGB verwenden, die den geltenden Gesetzen und der Rechtsprechung nicht gerecht werden, etwa weil sie eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung oder falsche Lieferfristen enthalten. Häufige Wettbewerbsverstöße stellen ferner Verstöße gegen die gesetzliche Impressumspflicht dar, welche ebenfalls sehr häufig abgemahnt werden.

Ihr Rechtsanwälte für Wettbewerbsrecht in Berlin und Ihre Rechtsanwälte für Wettbewerbsrecht in Hamburg

Sollten Sie eine Beratung zu wettbewerbsrechtlichen Fragen wünschen oder sehen Sie sich durch das Verhalten von Mitbewerbern oder anderen Marktteilnehmern in Ihren Rechten verletzt, stehe wir Ihnen  gern mit Rat und Tat zur Verfügung. Aber auch, wenn Sie selbst eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung oder einstweilige Verfügung erhalten haben und sich dagegen verteidigen wollen, helfen wie Ihnen  bundesweit weiter . Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf und vereinbaren einen (gern auch telefonischen) Beratungstermin.

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen Beratungstermin!


Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht

Titelbild: © Wordley Calvo Stock / AdobeStock Beitragsbild: © Feydzhet Shabanov / AdobeStock

Aktuelle Beiträge zum Wettbewerbsrecht

Erfahrungen & Bewertungen zu Rechtsanwalt David Geßner

News

Gemeindeblätter und -webseiten dürfen freie Presse nicht ersetzen

Mehrfach hat sich der BGH in den letzten Jahren mit kommunalen Informationsangeboten auseinandergesetzt (BGH, Urt. v. 13.7.2023 – I ZR 152/21, GRUR 2023, 1299 – muenchen.de; BGH, Urt. v. 14.7.2022 – I ZR 97/21, GRUR 2022, 1336 – dortmund.de). Auch eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts steht noch aus (1 BvR 1742/22).