Presse

Als Rechtsanwalt für Medien- und Presserecht stehe ich den Medien regelmäßig für Interviews zu medienrechtlichen Themen zur Verfügung. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl an Interviews zum Thema Persönlichkeitsrecht und Meinungsfreiheit, die ich innerhalb der letzten Jahre gegeben hab. Medienvertreter richten Pressefragen gern an gessner@law-care.de oder nehmen telefonischen Kontakt zu uns auf.

Kurzinterview vom zum Thema Erpressung mit negativen Bewertungen in Sat1

Interview vom 22.2.2019 zu „Erpressung mit negativen Bewertungen“

Interview für den Sender „Sat1“ zum Thema Erpressung mit negativen Bewertungen. Hintergrund sind vermehrte Fälle von Erpressungsversuchen an Unternehmern, welche Gelder an die Erpresser überweisen sollen, um rufschädigende Bewertungen zu vermeiden. Als Experte für negative Bewertungen habe ich die rechtlichen Zusammenhänge erläutert.

Berliner Zeitung Logo - Presse

Interview vom 13.11.2018 zum Thema „Fake-Videos“

Interview für die „Berliner Zeitung“ zum Thema Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch sogenannte Fake-Videos. Hintergrund war die zunehmende Problematik um die Erstellung von unechten Videos mittels künstlicher Intelligenz. Hier stellte sich die Frage, in welchem Umfang Persönlichkeitsrechte durch Fake-Videos verletzt werden.

Kurzinterview zum Thema Persönlichkeitsrechte von gefilmten Polizisten auf Pro Sieben

Interview vom 21.8.2018 zu „Persönlichkeitsrechten von gefilmten Polizisten“

Interview für den Sender „Pro Sieben“ zum Thema Persönlichkeitsrechtsverletzungen von Polizisten, welche immer öfter mittels Handykamera bei Einsätzen provokativ gefilmt werden. In vielen Fällen stellen derartige Aufnahmen und anschließende Verbreitungen im Internet Verletzungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts der Polizisten dar.

Handwerk.com Logo - Presse

Interview vom 2.8.2018 zum Thema „negative Bewertungen“

Interview für die Nachrichtenseite der Handwerksbranche „handwerk.com“ zum Thema negative Bewertungen. Als Experte für Reputationsmanagement und negative Bewertungen habe ich erläutert, wann Bewertungen im Internet zulässig sind und welche Ansprüche bewertete Unternehmen im Falle rufschädigender Bewertungen haben.

Hessische Niedersächsische Allgemeine Logo - Presse

Interview vom 12.4.2018 zum Thema Meinungsfreiheit

Interview für die „Niedersächsische Allgemeine“ zur Kollision zwischen Meinungsfreiheit und Persönlichkeitsrecht. Hintergrund war ein Urteil der Pressekammer des Landgerichts Berlin zum Thema Meinungsfreiheit vs. Persönlichkeitsrecht. Facebook wurde per einstweiliger Verfügung untersagt, einen Nutzerkommentar zu löschen.

Handelsblatt Logo - Presse

Interview vom 16.3.2018 zum Thema „negative Bewertungen“

Interview für das „Handelsblatt“ zum Thema „Vorgehen gegen negative Bewertungen“. Als Experte für Persönlichkeitsrechte und Reputationsmanagement habe ich mich zu Fragen der Rechtmäßigkeit von Bewertungen und zu den Möglichkeiten, gegen rufschädigende Bewertungen vorzugehen, geäußert.

Zeit Online Logo - Presse

Interview vom 26.1.2018 zum Thema Künstliche Intelligenz und Persönlichkeitsrechte

Interview für die „Zeit Online“ zum Thema Gefahren durch künstliche Intelligenz für das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Gegenstand war die Problematik um sogenannte Deepfakes und Rachepornos, in welchen Gesichter von Personen durch Künstliche Intelligenz in pornographische Videos implementiert werden können

Zeit Online Logo - Presse

Interview vom 20.12.2017 zum Thema „Namensrechte von Verstorbenen“

Interview für die „Zeit Online“ zum Thema postmortales Persönlichkeitsrecht verstorbener Persönlichkeiten. Hintergrund war die Verwendung des Namens des ehemaligen Reichskanzlers Stresemann für eine Stiftung der AfD. Die Erben Stresemanns prüften eine mögliche Klage aufgrund der Verletzung des postmortalen Persönlichkeitsrechts Stresemanns.

Frankfurter Rundschau Logo - Presse

Interview vom 19.12.2017 zum Thema „Veröffentlichung von Fahndungsfotos“

Interview für die „Frankfurter Rundschau“ zum Thema Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch die Verbreitung von Fahndungsfotos. Gegenstand war der G20- Gipfel in Hamburg. Unter anderem die BILD hatte in der Folge Fahndungsfotos von vermeintlichen Randalierern veröffentlicht, wofür es erhebliche Kritik gab.

Kurzinterview zum Thema Veröffentlichung von Kinderfotos im Internet - Persönlichkeitsrecht

Interview vom 9.11.2017 zur Veröffentlichung von Kinderfotos im Internet

Interview für den Sender „Pro Sieben“ zum Thema Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch Veröffentlichung von Kinderfotos im Internet. Hintergrund ist das vermehrte Veröffentlichen von Kinderfotos in sozialen Netzwerken. Ich habe die rechtlichen Zusammenhänge um die Frage des Rechts am eigenen Bild der abgebildeten Kinder erläutert.

Impulse Logo - Presse

Interview vom 19.10.2017 zu negativen Bewertungen

Interview für die Unternehmerzeitung „Impulse“ zum Thema negative, rufschädigende Bewertungen im Internet. Ich erläutere, wann Äußerungen im Rahmen von Bewertungen unzulässig sind und mit welchen Mitteln sich Unternehmen gegen negative Bewertungen wehren können.

Berliner Woche Logo - Presse

Interview vom 13.6.2017 zum Persönlichkeitsrecht einer Politikerin

Interview für die „Berliner Woche“ zum Thema Persönlichkeitsrechte von Politikern. Claudia Roth wurde auf Facebook beleidigt und es wurde zu Straftaten an ihrer Person aufgerufen. Wie so oft ging es um die Frage, wie weit die Meinungsfreiheit reicht und wann ehrverletzende Äußerungen im Internet bereits unzulässige Schmähkritik darstellen.

Vice Logo - Presse

Interview vom 26.4.2017 zu Persönlichkeitsrechten auf Facebook

Interview für die „Vice“ zum Thema Datenschutz und Persönlichkeitsrechte auf Facebook. Hintergrund war, dass die Mutter einer verstorbenen Facebook-Nutzerin deren Nachrichten einsehen wollte. Facebook verwehrte dies unter anderem mit der Begründung, dass Nachrichten Dritter vor dem Zugriff der Erben geschützt werden müssten.

Die Rheinpfalz Logo - Presse

Interview im März 2017 zum Thema Wallraff

Interview für die Zeitung „Die Rheinpfalz“ zum Thema Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch verdeckte Kameraaufnahmen in einem Pflegeheim. Das Team Wallraff ist für investigativen Journalismus bekannt. Gegenstand des Interviews war die Frage, ob das öffentliche Informationsinteresse und die Pressefreiheit die Berichterstattung rechtfertigen.

N24 Logo - Presse

Interviews vom 15. April bis 18.4.2016 zu Böhmermann vs. Erdogan

Live- Interviews für den Sender „N24“ zum Schmähgedicht des Satirikers Jan Böhmermann, welches Persönlichkeitsrechte des türkischen Staatspräsidenten Erdogan beeinträchtigte. Als Medienrechtsexperte habe ich mich zur Kollision zwischen Kunstfreiheit und Persönlichkeitsrechten umfassend geäußert.

TV Interview bei N24 zum Thema rechtliche Einschätzung zur Ermächtigung der Bundesregierung zur Strafverfolgung

Live-Interview vom 11.4.2016 zum Fall Böhmermann vs. Erdogan

Interview bei N24 zum Thema Persönlichkeitsrechte, insbesondere zur Abwägung zwischen Kunst- und Meinungsfreiheit und allgemeinem Persönlichkeitsrecht bei Satire (hier Schmähgedicht von Jan Böhmermann). Der türkische Staatspräsident hat Strafanzeige gegen Böhmermann wegen Beleidigung gestellt und Unterlassung verlangt.

Kurzinterview vom 17.12.2015 zum Thema negative Jameda-Bewertungen (Arztbewertung) - (N24)

Interview vom 17.12.2015 zum Thema „Jameda-Bewertungen“

Interview für den Sender „N24“ zum Thema negative Bewertungen auf der Ärzte-Bewertungsplattform „Jameda“. Hintergrund war die Frage, ob gefordert werden sollte, dass Bewertende mit ihrem Klarnamen bewerten. Ich habe mich für eine Klarnamenspflicht ausgesprochen und die Gründe hierfür erläutert.

Titelbild: © sveta / AdobeStock

David Geßner – Kontakt

News

Menü