26Jul

OLG Hamburg: Schmähgedicht von Böhmermann verletzt Persönlichkeitsrechte

OLG Hamburg: Böhmermanns Schmähgedicht bleibt weiterhin in Teilen verboten Ein Beitrag zum Persönlichkeitsrecht von Rechtsanwalt David Geßner, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Pauline Zimmermann, wissenschaftliche Mitarbeiterin Am 15.05.2018 entschied das Oberlandesgericht Hamburg als ...

Weiterlesen...
24Jul

BGH zu Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch Dashcams

Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Dashcams? Ein Beitrag zum Persönlichkeitsrecht von Rechtsanwalt David Geßner, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Pauline Zimmermann, wissenschaftliche Mitarbeiterin Am 15. Mai 2018 befasste sich der Bundesgerichtshof mit der Frage der Verwertbarkeit ...

Weiterlesen...
27Mrz

Interview zum Thema negative Bewertungen in der WirtschaftsWoche (Handelsblatt)

Negative Bewertungen im Internet – Was kann man gegen rufschädigende Rezensionen tun? Als Experte für Medienrecht und Persönlichkeitsrechte habe ich täglich mit dem Thema „Negative Bewertungen“ zu tun. Zu meinen Mandanten gehören Ärzte, Onlinehändler und Unternehmen aus allen Br...

Weiterlesen...
24Feb

BGH: Bewertungsportal Jameda muss Arztprofil löschen

BGH gewährt Anspruch auf Löschung des Jameda-Profils einer Ärztin Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 20.02.2018 zum Thema Ärztebewertungen/Jameda-Bewertungen für Furore unter Ärzten und Juristen gesorgt. Das neueste BGH- Urteil zum Thema negative Bewertungen im Internet, welche...

Weiterlesen...
23Feb

Der Markenlizenzvertrag – Marken richtig verwerten

Inhalt eines Markenlizenzvertrages – Was man über Markenlizenzen wissen sollte Zunächst stellt sich dem Laien die Frage, was eine Marke überhaupt ist und wo die damit verbunden Rechte überhaupt geregelt sind. Regelungen zum Markenrecht finden sich im Markengesetz (MarkenG), in der Markenver...

Weiterlesen...
1Feb

Medienberichte über Strafverfahren – Voraussetzungen der Verdachtsberichterstattung

Verdachtsberichterstattung – Wann sind Medienberichte über Straftaten zulässig? Ein Beitrag zum Persönlichkeitsrecht von Rechtsanwalt David Geßner, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Die Gründe für Verdachtsberichterstattungen über strafrechtlich relevantes Verhalten sind vielfältig. Z...

Weiterlesen...
4Dez

Die strafbewehrte Unterlassungserklärung bei Verleumdung und Beleidigung

  Strafbewehrte Unterlassungserklärung bei Verleumdung und Rufschädigung zur Beseitigung der Wiederholungsgefahr Ist man von einer Verletzung seines allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch Verleumdung oder Beleidigung betroffen, ist es unbedingt anzuraten, die erneute Verletzung durch die Ab...

Weiterlesen...
4Dez

Cybermobbing/Mobbing im Internet – Was tun?

Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch Cybermobbing – Welche Ansprüche Betroffene haben Aufgrund der rasanten Entwicklung des Internets zu einer der zentralen Kommunikationsplattformen gilt Cybermobbing seit einigen Jahren als eines der größten Risiken für das Persönlichkeitsrecht. Dies is...

Weiterlesen...
1Dez

Abmahnung im Wettbewerbsrecht – Anwalt für Wettbewerbsrecht hilft

Was tun bei Abmahnungen im Wettbewerbsrecht? Mit der wettbewerbsrechtlichen Abmahnung beanstanden Unternehmer ein wettbewerbswidriges Verhalten eines Konkurrenten, des Verletzers. Damit Ansprüche wie z.B. Unterlassungsansprüche geltend gemacht werden können, müssen der abmahnende Unternehmer und ...

Weiterlesen...
26Okt

Rechtsanwalt Geßner gibt Interview zum Thema „Löschen von negativen Bewertungen“

Was man gegen negative und rufschädigende Bewertungen im Internet tun kann Das Thema „Bewertungen im Internet“ beschäftigt mittlerweile nahezu jedes Unternehmen, egal aus welcher Branche und unabhängig davon wie groß es ist. Unternehmen, welche Neukunden gewinnen möchten, kommen nicht...

Weiterlesen...