26Jul

OLG Hamburg: Schmähgedicht von Böhmermann verletzt Persönlichkeitsrechte

OLG Hamburg: Böhmermanns Schmähgedicht bleibt weiterhin in Teilen verboten Ein Beitrag zum Persönlichkeitsrecht von Rechtsanwalt David Geßner, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Pauline Zimmermann, wissenschaftliche Mitarbeiterin Am 15.05.2018 entschied das Oberlandesgericht Hamburg als ...

Weiterlesen...
24Jul

BGH zu Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch Dashcams

Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Dashcams? Ein Beitrag zum Persönlichkeitsrecht von Rechtsanwalt David Geßner, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Pauline Zimmermann, wissenschaftliche Mitarbeiterin Am 15. Mai 2018 befasste sich der Bundesgerichtshof mit der Frage der Verwertbarkeit ...

Weiterlesen...
27Mrz

Interview zum Thema negative Bewertungen in der WirtschaftsWoche (Handelsblatt)

Negative Bewertungen im Internet – Was kann man gegen rufschädigende Rezensionen tun? Als Experte für Medienrecht und Persönlichkeitsrechte habe ich täglich mit dem Thema „Negative Bewertungen“ zu tun. Zu meinen Mandanten gehören Ärzte, Onlinehändler und Unternehmen aus allen Br...

Weiterlesen...
24Feb

BGH: Bewertungsportal Jameda muss Arztprofil löschen

BGH gewährt Anspruch auf Löschung des Jameda-Profils einer Ärztin Ein Beitrag zu Ärztebewertungen von RA David Geßner, LL.M., Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 20.02.2018 zum Thema Ärztebewertungen/Jameda-Bewertungen für Furore unter Ärz...

Weiterlesen...
1Feb

Medienberichte über Strafverfahren – Voraussetzungen der Verdachtsberichterstattung

Verdachtsberichterstattung – Wann sind Medienberichte über Straftaten zulässig? Ein Beitrag zum Persönlichkeitsrecht von Rechtsanwalt David Geßner, LL.M., Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Die Gründe für Verdachtsberichterstattungen über strafrechtlich relevantes Verhalten sind vielfä...

Weiterlesen...
4Dez

Die strafbewehrte Unterlassungserklärung bei Verleumdung und Beleidigung

  Strafbewehrte Unterlassungserklärung bei Verleumdung und Rufschädigung zur Beseitigung der Wiederholungsgefahr Ein Beitrag zum Unterlassungsanspruch bei Verleumdung von RA David Geßner, LL.M., Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Ist man von einer Verletzung seines allgemeinen Persönlic...

Weiterlesen...
4Dez

Cybermobbing/Mobbing im Internet – Was tun?

Persönlichkeitsrechtsverletzungen durch Cybermobbing – Welche Ansprüche Betroffene haben Ein Beitrag zu Cybermobbing von RA David Geßner, LL.M., Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Aufgrund der rasanten Entwicklung des Internets zu einer der zentralen Kommunikationsplattformen gilt Cybe...

Weiterlesen...
26Okt

Rechtsanwalt Geßner gibt Interview zum Thema „Löschen von negativen Bewertungen“

Was man gegen negative und rufschädigende Bewertungen im Internet tun kann Das Thema „Bewertungen im Internet“ beschäftigt mittlerweile nahezu jedes Unternehmen, egal aus welcher Branche und unabhängig davon wie groß es ist. Unternehmen, welche Neukunden gewinnen möchten, kommen nicht...

Weiterlesen...
14Okt

Anspruch auf Gegendarstellung bei unwahrer Berichterstattung

Die Gegendarstellung im Presserecht – Wie man auf falsche Medienberichte erwidert   Das Recht auf Gegendarstellung beruht auf der Pflicht des Staates, den Einzelnen wirksam gegen Verletzungen seiner Individualsphäre durch Medien zu schützen. Dazu gehört es auch, dem von einer rufschädi...

Weiterlesen...
21Jul

Verleumdung und Rufschädigung von Unternehmen – Welche Ansprüche bestehen?

Was tun bei Rufschädigung des eigenen Unternehmens durch unwahre Tatsachenbehauptungen? Unternehmen werden immer wieder Opfer von Verleumdungskampagnen und Rufmord. Im Internetzeitalter häufen sich rufschädigende, unwahre Berichterstattungen, welche der Reputation eines Unternehmens nachhaltig sc...

Weiterlesen...