© Marco2811 / Fotolia

© Marco2811 / Fotolia

Verlagsrecht

Das Verlagsrecht hat nicht erst durch das Erscheinen von E-Books seinen Weg in die neuen Medien gefunden, auch die Digitalisierung von Tonkunst hat maßgeblich dazu beigetragen. E-Book-Reader und Smartphones eröffnen Autoren und Verlagen völlig neue Möglichkeiten, ihre Produkte zu vertreiben und vergrößern somit den Wirkungsbereich des Verlagsrechts immens. Als ein Teilbereich des Urheberrechts und der urheberrechtlichen Nutzungsrechte beschäftigt sich das Verlagsrecht mit den vertraglichen Beziehungen zwischen Autoren und Verlagen. So findet dieses Recht nicht nur Anwendung, wenn es zu Verhandlungen zwischen einem Autor und einem Verlag kommt, sondern auch wenn es um Streitigkeiten aufgrund der Auslegung von Vertragsklauseln geht. Weiterhin sind Kündigungen von Verlagsverträgen sowie Ansprüche aus Urheberrechtsverletzungen und Persönlichkeitsrechtsverletzungen regelmäßig Inhalt von Streitigkeiten auf diesem Rechtsgebiet.

Welche Rechtsfragen behandelt das Verlagsrecht?

  • Sie sind Autor und beabsichtigen einen Vertrag mit einem Verlag abzuschließen?
  • Sie sehen sich in Ihren Urheberrechten verletzt?
  • Sie benötigen als Verlag Beratung zur Durchsetzung Ihrer rechtlichen Ansprüche?
  • Sie benötigen als Verlag oder Autor eine Überprüfung Ihres Manuskripts bezgl. Persönlichkeitsrechtsverletzungen?
  • Sie sehen sich in Ihrem allgemeinen Persönlichkeitsrecht verletzt, weil Sie in einem Roman erkennbar sind?

Das Verlagsrecht beherbergt eine beträchtliche Anzahl an Rechtsfragen, die unbedingt mit einem Fachmann auf diesem Rechtsgebiet besprochen werden sollten, bevor es zu etwaigen Vertragsschlüssen kommt, um somit Rechtsverletzungen und dadurch entstehende Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden.

Meine Leistungen als Ihr Anwalt für Verlagsrecht

Ich berate Sie in allen Fragen des Verlagsrechts. Mein Leistungsangebot umfasst folgende Punkte:

Erstellung und Prüfung von Verträgen

Als auf das Verlagsrecht spezialisierter Rechtsanwalt  verfüge ich über entsprechende Erfahrung bei der Erstellung und Prüfung aller Verträge aus dem Bereich des Verlagsrecht. Hierzu zählen u.a. Autorenverträge, Illustratoren-Verträge, Übersetzerverträge sowie License Agreements. Bei der Schließung von Verträgen im Verlagsrecht ist die vorherige rechtliche Beratung sehr zu empfehlen, da die Beachtung von Verwertungsrechten, Urheberpersönlichkeitsrechten sowie Auskunftsrechten eine bedeutende Rolle spielen. Fragen nach einem angemessenen Preis für eine Auflage oder die Höhe der Vergütung sollten stets im vornherein geklärt werden. Ein professionell erstellter Vertrag ist aber auch deshalb so wichtig, weil nur so die Sicherung Ihrer Rechte garantiert werden kann. Nicht selten stellt sich für Autoren zudem die Problematik, ihre Rechte bei der Insolvenz eines Verlages durchzusetzen.

Prüfung von Manuskripten und Romaninhalten

Einen weiteren Schwerpunkt meiner Tätigkeit im Bereich des Verlagsrechts stellt die umfassende rechtliche Beratung und Prüfung im Zusammenhang mit der geplanten Veröffentlichung von Romanen dar. Immer wieder kommt es vor, dass Personen, welche als Vorbild für eine Romanfigur dienen, erkennbar sind und sich durch den Roman in ihrem allgemeinen Persönlichkeitsrecht verletzt sehen, etwa weil Dinge aus ihrem Privatleben im Roman verarbeitet werden. Gerichtliche Auseinandersetzungen sind nicht nur kostenintensiv, sondern können im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Buch gänzlich verboten wird. Der Schaden kann für den Verlag enorm sein. Sowohl der Verlag als auch der Autor sollten im Vorfeld einer Buchveröffentlichung daher die Inhalte von einem auf das Verlagsrecht spezialisierten Rechtsanwalt überprüfen und sich entsprechend beraten lassen.

Durchsetzung von Verwertungsrechten

Ein weiterer Teil meiner Tätigkeit im Bereich des Verlagsrechts stellt die zuverlässige Durchsetzung Ihrer Rechte (Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte und Ansprüche aus Vertrag) gegenüber Autoren oder Verlagen dar. Darüber hinaus berate und vertrete ich Sie zu Fragen der Vergütung und zu Rechten der Verleger. Ich setze Ihre Rechte sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich für Sie durch. So werden Unterlassungsansprüche bei der Verletzung urheberrechtlicher Verwertungsrechte  zunächst durch Abmahnung geltend gemacht. Prozessual gibt es bei Vorliegen der besonderen Dringlichkeit das Mittel der einstweiligen Verfügung und im Übrigen das Klageverfahren, in welchem u.a. Schadensersatz- und Vergütungsansprüche geltend gemacht werden können.

Durchsetzung von (Urheber)persönlichkeitsrechten

Weiterhin unterstütze ich Sie bei der Durchsetzung Ihrer Urheberpersönlichkeitsrechte gegenüber Dritten. Als Urheber hat der Autor grundsätzlich immer einen Anspruch auf Urheberbenennung, es sei denn, es wurde vertraglich darauf verzichtet. Ich berate Sie zu Möglichkeiten, Änderungswünsche durchzusetzen, helfe Ihnen Ihre Rechte an einem bestehenden Werk geltend zu machen und informiere Sie über die Beachtung fremder Persönlichkeitsrechte, welche durch ein Werk verletzt werden könnten. Bei der Durchsetzung Ihrer Rechte berücksichtige ich stets Ihre individuellen persönlichen und wirtschaftlichen Interessen.

Durchsetzung von Auskunftsrechten

Schließlich berate ich Sie auch über Ihre Auskunftsrechte gegenüber einem Verlag oder einem Autor und helfe Ihnen dabei diese durchzusetzen. Dazu gehört unter anderem das Recht zur Einsicht von Listen abgesetzter Bücher und der jeweiligen Vertriebspartner, sollten Sie Zweifel an der Richtigkeit von Abrechnungen haben. In solchen Fallkonstellationen werde ich Ihre Ansprüche mittels Auskunfts- und Zahlungsklagen durchsetzen.

Sie haben rechtliche Fragen zum Thema Verlagsrecht? Sie wünschen die Prüfung oder Erstellung eines Verlagsvertrages, fühlen sich in Ihrem Persönlichkeitsrecht, Ihrem Urheberrecht oder sonstigen Rechten verletzt und möchten effizient dagegen vorgehen? Dann kontaktieren Sie mich. Als auf das Verlagsrecht spezialisierter Rechtsanwalt vertrete ich Sie bundesweit. Zu meinen Mandanten gehören Verlage und Autoren, Schriftsteller, Ghostwriter, Lektoren und Übersetzer sowie Herausgeber. Zudem vertrete ich Personen, welche sich durch einen Roman in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt sehen.



Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.