© Maksim Pasko / Fotolia

© Maksim Pasko / Fotolia

ANWALT FÜR INTERNETRECHT

Als Rechtsanwalt für Internetrecht in Berlin bin ich auf die rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Internet spezialisiert.

Ich verfüge über umfangreiche Erfahrung bei der Durchsetzung von Ansprüchen wegen Rechtsverletzungen im Internet. Hierzu gehören insbesondere die Verletzung von Persönlichkeitsrechten, Markenrechten und Urheberrechten. Aber auch die Abwehr von unberechtigten Abmahnungen gehört zu meinen Tätigkeiten als Anwalt für Internetrecht. Zu meinen Mandanten gehören vor allem Unternehmen und Freiberufler, welche über einen Internetauftritt verfügen, Inhaber gewerblicher Schutzrechte sind und/oder durch rufschädigende Äußerungen (z.B. durch negative Bewertungen) in ihren Rechten verletzt wurden.

MEINE LEISTUNGEN ALS ANWALT FÜR INTERNETRECHT

WAS IST DAS INTERNETRECHT?

Wenn man vom Internetrecht spricht, sind all jene rechtlichen Normen gemeint, welche durch die Nutzung des Internets, insbesondere im geschäftlichen Verkehr, berührt sind. Daher handelt es sich beim Internetrecht nicht um ein eigenes, selbstständiges Rechtsgebiet, sondern um eine Querschnittsmaterie mit Bezügen zum Urheber-, Marken– und Wettbewerbsrecht, zum Medienrecht sowie zum Zivilrecht.

Das Internet als ein Medium mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten gewinnt vor allem im unternehmerischen Bereich immer mehr an Relevanz. Kaum eine andere Plattform ist dazu geeignet, sich im Wettbewerb derartig vielversprechend gegen seine Konkurrenz durchzusetzen und sich somit einen größtmöglichen Kreis von potenziellen Kunden aufzubauen. Dementsprechend gibt es heute kaum noch ein Unternehmen, welches im Bereich Marketing für Dienstleistungen und Produkte auf das Internet verzichtet. So ist es für ein Unternehmen unentbehrlich, eine Internetpräsenz/Website zu betreiben, welche als Aushängeschild für dessen Leistungen und Produkte fungiert. Der Produktvertrieb findet mittlerweile nicht mehr nur über Ebay und Amazon statt, sondern über den unternehmenseigenen Online-Shop.

Allerdings bieten das Internet und dessen Nutzung auch Raum für rechtliche Risiken und Unsicherheiten. Was Nutzer sich oft jedoch nicht vergegenwärtigen, ist die Tatsache, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist, sondern dass geltende Gesetze zu beachten sind.

RECHTSICHERE WEBSITES UND ONLINESHOPS

Da im Internet eine Vielzahl von Fallstricken lauert, ist es sehr ratsam, die eigene Website sowie den eigenen Online-Shop mit einer rechtlichen Absicherung zu betreiben. Dabei ist z.B. nicht nur bei Fernabsatzverträgen im Internet auf eine vorschriftsgemäße Widerrufsbelehrung zu achten, Internetpräsenzen müssen darüber hinaus über ein lückenloses Impressum sowie eine rechtlich korrekte Datenschutzerklärung verfügen. Werden AGB verwendet, müssen diese wettbewerbsrechtlichen Vorschriften und einer Inhaltskontrolle im Allgemeinen standhalten. Vor Verwendung geschäftlicher Bezeichnungen und Domains sollte geprüft werden, ob ältere Namensrechte und Markenrechte bestehen, welche möglicherweise verletzt werden könnten.

Tagtäglich werden Pflichtverletzungen solcher Art durch Konkurrenten/Mitbewerber sowie Verbraucher- und Interessenverbände kostenpflichtig abgemahnt. Betreiber von Online-Shops sollten daher zwingend darauf achten, kennzeichenrechtliche und wettbewerbsrechtliche Vorschriften einzuhalten, Normen, die für den juristischen Laien in den meisten Fällen unüberschaubar sind, so dass im Vorfeld geschäftlichen Handelns im Internet ein erfahrener Anwalt für Internetrecht und gewerblichen Rechtsschutz konsultiert werden sollte, um kostenintensive Abmahnungen und einstweilige Verfügungen zu vermeiden.

IHR ANWALT FÜR INTERNETRECHT AUS BERLIN

Benötigen Sie fachkundigen Rat und kompetente rechtliche Vertretung im Bereich Internetrecht? Als Rechtsanwalt für Medienrecht verfüge ich über jahrelange Erfahrung in dieser Spezialmaterie und vertrete Sie bundesweit. Kontaktieren Sie mich gern und vereinbaren ein Beratungsgespräch per E-Mail oder Telefon.

 



Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.